Fehlerfreie Leistungsprüfung in Hartmannshof

Hartmannshof – 18.11.2019 – Unsere Einsatzkräfte zeigten zum Jahresende nochmals eine hervorragende Leistung im Bereich der Unfallrettung. Die Gruppe legte das Leistungsabzeichen der technischen Hilfe fehlerfrei ab.

An vier Übungseinheiten trainierten die acht Hartmannshofer sowie ein Gast der Feuerwehr Eschenbach für die Leistungsprüfung. Die Absicherung des Straßenverkehrs und die Sicherstellung des Brandschutzes gehören ebenso zu den Aufgaben wie die Erstversorgung der Patienten und die technische Rettung. Hand in Hand lief die Zusammenarbeit der Einsatzkräfte. Nach nur 180 Sekunden war die Unfallstelle abgesichert und ein Trupp konnte mit dem schweren Rettungsgerät zur Menschenrettung vorgehen. Nach knappen 4 Minuten konnte der Gruppenführer seine Abschlussmeldung an die Schiedsrichter Andreas Partsch und Thorsten Brunner geben. Das Team hatte Ihre Aufgaben mit Bravour erledigt. Die Schiedsrichter gratulierten zur fehlerfreien Prüfung. Bürgermeister Jörg Fritsch schloss sich den Glückwünschen an und betonte die Wichtigkeit der Feuerwehren. Die Kommandanten Thorsten Brunner und Stefan Ringer bedankten sich bei den Teilnehmern für Ihr Engagement und die gezeigte Leistung.

Die Auszeichnung in Gold erhielten Stefan Bauer, Martin Ringer, Eric Ottmann, Markus Boslau und Markus Bauer (alle FF Hartmannshof). Die Bronze Medaille erhielten Wolfgang Lehr (FF Eschenbach), Jonas Rücker, Niklas Schmalzl und Jens Herzky (alle FF Hartmannshof).

5 neue Atemschutzgeräteträger/-innen


Am 25.Oktober legten eine Kameradin und vier Kameraden der Feuerwehr Hartmannshof erfolgreich die Abschlussprüfung zum Atemschutzgeräteträger/-in ab. In zahlreichen Ausbildungseinheiten wurden die Einsatzkräfte auf den Ernstfall vorbereitet.
Damit stehen Michelle Schuhmann, Jonas Barfuß, Niklas Schmalzl, Jonas Rücker und Eric Ottmann für den Einsatz „ganz vorne“ bereit.

https://www.kfv-online.de/aktuelles/berichte/kfv/news/lehrgang-fuer-atemschutzgeraetetraeger-erfolgreich-durchgefuehrt/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bday%5D=4&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=11&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=e2f74bb1fab86fd02119f204241acd00

Feuerwehr trainiert mit neuen Technologien

Hartmannshof – Die Automobiltechnologie entwickelt sich ständig weiter. Insbesondere alternative Antriebstechniken stehen hoch im Kurs. Elektroautos, Antriebe mit Wasserstoff oder Gas sind längst auf unseren Straßen im täglichen Verkehr zu finden. Somit werden auch die Feuerwehren bei Ihren Einsätzen mit diesen neuen Gegebenheiten gefordert. Im Januar organisierte Ausbilder Stefan Ringer eine Weiterbildung für die Hartmannshofer Feuerwehr.

„Feuerwehr trainiert mit neuen Technologien“ weiterlesen

Jahresrückblick 2018

Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden,
sehr geehrte Leserinnen und Leser,

zum Jahreswechsel 2018/2019 möchten wir Ihnen wieder einen kleinen Einblick in die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Hartmannshof geben.

Das vergangene Jahr hat wieder einmal gezeigt, dass die Anforderungen an die Feuerwehren stetig steigen. Im Jahr 2018 wurden unsere Einsatzkräfte zu 38 Einsätzen gerufen. Besonders gefordert hat uns der Großbrand Ende November in Weigendorf und die zahlreichen Unwettereinsätze im September.

„Jahresrückblick 2018“ weiterlesen

Großbrand in Weigendorf

Am Donnerstag den 29.November 2018 brach in einer Montage- und Lagerhalle eines Fenster- und Türenhändlers ein Feuer aus. Eine Explosion schreckte Anwohner und Angestellte des Unternehmens auf. Innerhalb weniger Minuten stand die gesamte Halle in Vollbrand. Das Bürogebäude und die Ausstellungsräume konnten von den Flammen gerettet werden, die Löscharbeiten in der Halle gestalteten sich aufwändig. Ein Landkreis übergreifender Großeinsatz für über 200 Einsatzkräfte. Es entstand ein Schaden von zirka 2 Millionen Euro.

Kurz nach 18.00Uhr löste die Integrierte Leitstelle Amberg mit dem Alarmstichwort „B4 – Brand Gewerbe“ Alarm für zahlreiche Feuerwehren aus. Über die ILS Nürnberg wurden die Feuerwehren Hartmannshof, Pommelsbrunn und Hersbruck aus dem benachbarten Nürnberger Land alarmiert. Den Einsatzkräften bot sich ein erschreckendes Bild. Die Lagerhalle mit ca. 1400 Quadratmeter Grundfläche stand bereits in Vollbrand. Meterhoch schlugen die Flammen in den dunklen Himmel. Eine enorme Hitze strahlte in alle Richtungen. In einer Entfernung von nur 30 Metern grenzt eine Großschreinerei auf der östlichen Seite an. Auf der Westseite befindet sich ein Wertstoffhof.

„Großbrand in Weigendorf“ weiterlesen

Neue Rettungsgeräte für die Zukunft

Hartmannshof/Pommelsbrunn – Die rasante Entwicklung in der Automobilbranche erhöht stetig die Sicherheit der Insassen. Verstärkungen und stabilere Materialien halten den enormen Kräften eines Unfalls immer besser entgegen. Allerdings spüren dies auch die Feuerwehren. Die Rettungsgeräte, die vor einigen Jahren noch Stand der Technik waren, sind heute oftmals zu schwach. Auch die Technik der Einsatzkräfte, zur Befreiung eingeklemmter Unfallopfer steht vor steigenden Anforderungen. „Neue Rettungsgeräte für die Zukunft“ weiterlesen