Einsatz 38/2018

Am heutigen Silvester Vormittag befanden sich 12 aktive der Feuerwehr Hartmannshof auf einer Dienstfahrt auf der Bundesautobahn A9 am „Kindinger Berg“. Zwischen den Anschlussstellen Kinding und Denkendorf ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen. Die Einsatzkräfte des unmittelbar eintreffenden Hartmannshofer Mannschaftswagen übernahmen umgehend die Absicherung der Unfallstelle und die Erstversorgung der Patienten. Eine dazu kommende Notärztin sowie das Personal eines Krankentransporters kümmerten sich ebenfalls um die 2 Leicht- und eine Schwerverletzte. Nach dem eintreffen der örtlichen Feuerwehr konnte die Einsatzstelle an diese übergeben werden und die Fahrt fortgesetzt werden.

Einsatz 37/2018

Am 2.Weihnachtsfeiertag wurden wir zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten PKWs und mehreren Verletzten Personen alarmiert. Der Unfall ereignete sich auf der Bundesstraße 14 zwischen Hartmannshof und Pommelsbrunn. Die Feuerwehren Hartmannshof und Pommelsbrunn übernahmen die Unterstützung des Rettungsdienstes bei der Patientenversorgung, sicherten den Brandschutz und reinigten die Fahrbahn. Während Kräfte der FF Pommelsbrunn in Pommelsbrunn den Verkehr umleiteten übernahm dies in Hartmannshof die Feuerwehr Weigendorf. Die B14 war während der Rettungs/Bergungsarbeiten voll gesperrt.

Familie gerät in Gegenverkehr

Einsatz 36/2018

Beim zweiten Einsatz des Tages wurden wir an den Hartmannshofer Bahnhof alarmiert. Eine Person ist mit dem Aufzug stecken geblieben. Die Feuerwehr konnten den Aufzug zügig über die Notentriegelung öffnen und die Person befreien.

Einsatz 35/2018

Heute Morgen rückte der MTW zur Unterstützung der Feuerwehr Guntersrieth zu einer Wohnungsöffnung nach Heldmannsberg aus. Die Türe wurde geöffnet und die Person wohlauf vorgefunden.

Einsatz 34/2018

Ölspur auf der Bundesstraße 14 von Weigendorf kommend bis auf Höhe der Tankstelle. Die Feuerwehren Hartmannshof und Weigendorf beseitigten die Ölspur. Das Straßenbauamt Nürnberg schilderte die Gefahrenstellen aus.

Neue Rettungsgeräte für die Zukunft

Hartmannshof/Pommelsbrunn – Die rasante Entwicklung in der Automobilbranche erhöht stetig die Sicherheit der Insassen. Verstärkungen und stabilere Materialien halten den enormen Kräften eines Unfalls immer besser entgegen. Allerdings spüren dies auch die Feuerwehren. Die Rettungsgeräte, die vor einigen Jahren noch Stand der Technik waren, sind heute oftmals zu schwach. Auch die Technik der Einsatzkräfte, zur Befreiung eingeklemmter Unfallopfer steht vor steigenden Anforderungen. „Neue Rettungsgeräte für die Zukunft“ weiterlesen

Einsatz 33/2018

Am Samstag unterstützte die Feuerwehr die Verkehrsregelung bei einer Veranstaltung in der Hartmannshofer Sängerhalle.

Einsatz 30/2018

Freiwillige Tätigkeit: Absicherung des Laternenzuges der evangelischen Kirche im Bereich B14 und Bahnhofstraße.